Direkt zum Inhalt

Ludwig - Andresen - Schule

Deutsche Privatschule Tondern
Popsensgade 2, 6270 Tønder

Prüfungsergebnisse

Folkeskolens prøve, FP 9 + FP 10

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 + 10 an der Ludwig-Andresen-Schule nehmen an allen jährlichen Prüfungen des dänischen Unterrichtsministeriums, Folkeskolens prøver (FP 9 + FP 10), teil, jedoch nicht im Fach Religion.

Zur "Karakterfordeling"  und zum "Kraktergennemsnit"

 

Nach Durchführung der Prüfungen wird ein Zeugnis nach dänischem Muster ausgestellt. Gleichzeitig kann ein schleswig-holsteinisches Hauptschul- (nach der 9. Kl.) oder ein Realschulabschlusszeugnis (nach der 10. Kl.) ausgestellt werden, wenn entsprechende Bedingungen erfüllt wurden.

Zeugnisse und andere Formen der Leistungsbewertung an der Ludwig-Andresen-Schule.

In den Klassenstufen 1 – 4 ... - finden im Januar Elternkonsultationen statt. - werden im Juni schriftliche Entwicklungsberichte ausgestellt. In den Klassenstufen 5 – 7 ... - wird im Januar ein Notenzeugnis (nach deutscher Notenskala) ausgestellt. Zusätzlich finden Elternkonsultationen statt. - wird im Juni ein zweites Notenzeugnis ausgestellt. In der Klassenstufe 8 ... - wird im Januar ein Notenzeugnis (nach dänischer Notenskala) ausgestellt. Zusätzlich finden Elternkonsultationen statt. - wird im Juni ein zweites Notenzeugnis ausgestellt. In den Klassenstufen 9 und 10 ... - wird in Woche 49 und in Woche 10 je ein Notenzeugnis (nach dänischer Notenskala) ausgestellt. (Falls für einzelne Schulen ausgewiesen und sofern auch so gehandhabt: Zusätzlich findet im Zusammenhang mit dem ersten Zeugnis eine Elternkonsultation statt.) - wird der aktuelle Leistungsstand spätestens 1 Woche vor Beginn der Abschlussprüfungen in das Prüfungsprotokoll eingetragen. Allgemein zu den Prüfungen und Zeugnissen an der LAS: "Schule" ist mehr als die in Prüfungen gemessene und als Zensur ausgewiesene Schülerleistung. Geborgenheit der Schüler in einer überschaubaren Schule, ein aktives Schulleben, die Vorbereitung auf die weitere Ausbildung und ganzheitliche Bildung sind Schwerpunkte in der LAS, die eine umfassende Lebenstauglichkeit der Schüler anstrebt. Dazu gehören Begriffe wie Toleranz, Rücksichtnahme, soziales Miteinander, Fleiß, Engagement, Flexibilität, Fähigkeiten zur Zusammenarbeit, musisch-kreative Fähigkeiten u. a., die die Schüler einer Schule umfassender kennzeichnen als wenige ausgewählte Noten. Angestrebt wird aber auch ein hohes Leistungsniveau unserer Schüler. Dabei gilt der Grundsatz, dass wir die Schüler, "dort abholen, wo sie sich – intellektuell, sozial, psychisch – befinden". Unser Zweisprachigkeitskonzept "Deutsch und Dänisch von Anfang an" stellt allein schon hohe Anforderungen an die Schüler, deren sprachliche Kompetenz sich aber später positiv auf Bewerbungen im Berufsleben auswirkt.

 

Ausbildungsstatistik

Beim Unterrichtsministerium kann man ebenfalls einsehen wie der Übergang in weitere Bildungsangebote unserer Schüler/innen statistisch verteilt ist.

Quelle: Elevernes overgangsfrekvens til anden uddannelse